Oberon-Diagnostik

Die Oberon-Diagnostik ist eine NLS (nichtlineare Systemanalyse).

Die Untersuchung erfolgt schmerzfrei, nicht-invasiv mittels eines Kopfhörers, der über eine Technik verfügt, um feinste energetische Frequenzmuster und Schwingungen im Organsystem des Menschen, bis in die kleinsten Zellstrukturen  zu „hören“.

Das System vergleicht die gemessenen Ergebnisse mit den auf einer Datenbank hinterlegten Normwerten und ordnet die Abweichungen medizinisch relevanten Themen zu.

Besonders hilfreich ist das Verfahren für eine gezielte Vorsorge, weil die Abweichungen von der Norm bereits vor Auftreten von materiellen Veränderungen im Gewebe gemessen werden können.

Ebenso können die Schwingungsmuster von evtl. vorhandenen Bakterien, Viren, Parasiten oder Schadstoffen gemessen werden und zur Klärung von Beschwerden beitragen.


Zurück zum Glossar-Index